RathausGrusswort des BürgermeistersGemeindewappenBehördliche EinrichtungenSteuern + AbgabenAusschreibungenAuftragsvergabenAbfallbeseitigungWochenmärktePolitikHaushaltKulturGesundheit + SozialesBildung + JugendSport + FreizeitNatur + UmweltZahlen + Daten + FaktenBus & BahnGEO - InformationssystemMEGWirtschaftGeschäftswelt
Geschäftswelt
Abfallkalender

Hier haben Sie die Möglichkeit sich den Morsbacher Abfallkalender anzusehen und bei Gebrauch auszudrucken.

Abfallkalender 2016

Zum öffnen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader.
Zum kostenlosen Download von Adobe Reader bitte hier klicken.

Anmeldung zur Abfuhr von Sperrmüll, Elektro- / Kühlgeräten und sperrigen Grünabfällen in der Gemeinde Morsbach

  • Anmeldungen für die Abfuhr von Sperrmüll

    Neu: Der Abholtermin für Sperrmüll wird durch die Entsorgungsfirma zeitnah mitgeteilt und findet innerhalb von 3 Wochen ab Anmeldung statt.

    Sperrmüll ist Restmüll, der wegen seiner Größe nicht in der Restmülltonne entsorgt werden kann.
    Abgeholt werden Gegenstände, die bei einem Umzug normalerweise mitgenommen werden: Betten, Fahrräder, Körbe, Koffer, Laminat (nur gebündelt), Matratzen, Regale, Sessel, Sofas, Schränke, Stühle, Teppiche usw.
    Die Sperrmüllabfuhr ist gebührenpflichtig (25,00 Euro für eine haushaltsübliche Menge). Die Abfuhr erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung bei der Gemeindekasse Morsbach (EG 07) im Rathaus oder neu auch online (es erfolgt die Weiterleitung zur Internetseite des BAV). 

    Online-Anmeldung für die Abfuhr von Sperrmüll in der Gemeinde Morsbach
  • Anmeldungen für die Abfuhr von Elektro- und Kühlgeräten

    Neu: Der Abholtermin für Elektro- / Kühlgeräte und Altmetall wird durch die Entsorgungsfirma zeitnah mitgeteilt und findet innerhalb von 3 Wochen ab Anmeldung statt.

    Die Abfuhr von Elektro-Großgeräten und Kühlgeräten ist gebührenpflichtig (5,00 Euro / Großgerät)  und erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung bei der Gemeindekasse Morsbach (EG 07) im Rathaus oder neu auch online (es erfolgt die Weiterleitung zur Internetseite des BAV).
    Abgeholt werden Elektro-Großgeräte und Kühlgeräte:
    Ceran-Kochfelder, Dunstabzugshauben, Elektro-Rasenmäher, Elektro-Herde, Fernseher, Gefriergeräte, Hochdruckreiniger, Kühlschränke, Kühl-Gefriergeräte, Lautsprecherboxen (groß), Mikrowellen, Ölradiatoren, PC-Monitore, PC-Rechner, Solarien (Abholung nur ohne Röhren), Spülmaschinen, Staubsauger, Wäschetrockner, Waschmaschinen usw.
    • Elektro-/Elektro-Kleingeräte (werden kostenlos bei der Abholung Elektro-Großgeräte / Kühlgeräte mitgenommen):
      z. B. CD-Player, Elektrorasierer, elektr. Messer, elektr. Zahnbürsten, Föhne, Gameboys, Lautsprecherboxen (klein),  Mixer, Plattenspieler, Tape-Decks, Taschenrechner, Telefone, Toaster, Videorecorder, Walkmen, Wecker usw.

  • Anmeldungen für die kostenlose Abholung von Altmetall

    Kostenlos abgeholt werden - im Rahmen der gebührenpflichtigen Elektro- / Kühlgeräteabholung - aus Metall:
    Haushaltsgegenstände, Kohleöfen, Heizkörper, Emaille-Badewannen, Bleche, Rohre, Dachrinnen, Benzinrasenmäher (nur ohne Betriebsmittel) usw.

    Online-Anmeldung zur Abfuhr von Elektrogroß- / Kühlgeräten und Altmetall in der Gemeinde Morsbach

  • Neu: Anmeldungen für die Abfuhr von sperrigen Grünabfällen

    Die Abfuhr ist gebührenpflichtig (15,00 Euro / 2m³) und wird an zwei festen Terminen durchgeführt. Anmeldung spätestens vier Werktage vor der Abholung bei der Gemeindekasse Morsbach (EG 07) im Rathaus oder auch online (es erfolgt die Weiterleitung zur Internetseite des BAV).

    Online-Anmeldung zur Abfuhr von sperrigen Grünabfällen in der Gemeinde Morsbach

  • Stornierung der Online-Anmeldung

    Fehlerhafte Anmeldungen können unter dem folgenden Link storniert werden:

    Online-Anmeldung stornieren

Bitte beachten Sie die Informationen auf dem Abfallkalender.

Sollten noch Fragen zur Abfallbeseitigung bestehen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Morsbach, Frau Christa Peitsch, vormittags unter der Durchwahl 02294 / 699 122.

Über die ordnungsgemäße Entsorgung von Einwegwindeln bestehen in der Gemeinde Morsbach einige Fragen und Irrtümer, seitdem das  Beistellsystem „Windelsack“  nicht mehr weitergeführt wird.
Bitte beachten Sie die folgenden Informationen:

Windelsäcke mit der Beschriftung „Windelsack für die kommunale Entsorgung“, die bis zum 30.06.2010 ausgegeben wurden, werden selbstverständlich auch in der Zukunft durch das Entsorgungsunternehmen bei der Leerung der grauen Restmülltonne geladen. Sonstige Zustellsäcke werden allerdings nicht entsorgt!

Es besteht die Möglichkeit der ordnungsgemäßen Entsorgung der Einwegwindeln

  • in Ihrer grauen Restmülltonne
  • durch kostenlose Abgabe beim Container für Einwegwindeln während der festgelegten Öffnungszeiten des Bauhofes in Volperhausen
    -
    Montag bis Donnerstag: 7:00 - 15:45 Uhr
    Freitag: 7:00 - 12:30 Uhr
    Der Container für Einwegwindeln beim Bauhof in Volperhausen steht weiterhin für die kostenlose Anlieferung zur Verfügung. Die Abgabe ist nur in einsehbaren Behältnissen (z. B. durchsichtige haushaltsübliche Müllbeutel, nicht im „Windelsack“) und fest verschlossen möglich. Gewerbliche Anlieferungen z. B. durch Pflegedienste sind von diesem Service ausgeschlossen.

Allgemeine Fragen zur Abfallbeseitigung beantwortet vormittags Frau Christa Peitsch im Rathaus, EG 19, Tel.: 02294/699 122.

Neu: kostenlose Abholung von Metall

Aufgrund des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes bietet die Gemeinde Morsbach ab dem 01.01.2013 die kostenlose Abholung von Altmetall an.
Die Abholung erfolgt mit der gebührenpflichtigen Abholung von Elektro-/Kühlgeräten und kann zusätzlich bei der Anmeldung dieser Geräte angefordert werden.
Sonstige Regelungen sind im Einzelfall nach Rücksprache möglich.

Info
Altmetallsammler dürfen seit dem 01.06.2012 nur mit Genehmigung des Oberbergischen Kreises Sammlungen durchführen - Elektro-/Kühlgeräte dürfen von diesen gewerblichen Sammlern nicht mehr eingesammelt werden!
Bedenken Sie diese Informationen, bevor Sie Altgeräte  oder Metall an Schrottabholer abgeben.
Vielfach ist zu beobachten, dass Fremde zur Abholung an die Straße gestellten Sperrmüll oder Elektro-/Kühlgeräte einladen und mitnehmen - hierbei handelt es sich um Diebstahl, der mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann und nicht ungestraft bleiben sollte.

Durch die Sammlung durch die Gemeinde Morsbach wird sichergestellt, dass dieser Wertstoff einer ordnungsgemäßen Wiederverwertung zugeführt, die Einnahmen aus dem Verkauf versteuert und die Metalle nicht illegal ins Ausland transportiert werden.
Als besonderer Pluspunkt ist anzumerken, dass die Verkaufserlöse des Metalls als Einnahmen den Kommunen zugute kommen und dadurch den Bereich Abfallbeseitigung finanziell unterstützen.

Sollten noch Fragen zur Abfallentsorgung bestehen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Morsbach, Frau Christa Peitsch, vormittags unter der Durchwahl 02294 / 699 122.

Probleme mit den „Gelben Säcken“?



Unter der gebührenfreie Telefon-Nummer 0800 / 44 44 229 errreichen Sie den Ansprechpartner für

  • die Abholung der „Gelben Säcke“
  • die Ausstellung der Gutscheine für „Gelbe Säcke“
  • die Standplätze der Glascontainer
  • die Leerung der Glascontainer.

Für Anregungen oder Rückfragen steht Ihnen gerne die Bergische-Wertstoff-Sammel-GmbH (BWS) in Engelskirchen zur Verfügung.

Sie erreichen die BWS telefonisch gebührenfrei unter 0800 / 44 44 229, per E-Mail an info@bws-engelskirchen.de sowie über Internet www.bws-engelskirchen.de.

Als Ansprechpartner ist zusätzlich der Entsorger der „Gelben Säcke“ die Firma Lobbe Entsorgung GmbH unter der Telefon-Nummer 02261 / 94 43 - 0 erreichbar.

Bitte beachten Sie auch die Informationen auf dem Abfallkalender.

Reviereinteilung Abfallbeseitigung



Die Abfuhr erfolgt wie im Abfallkalender dargestellt.

Abfuhrreviere in der Gemeinde Morsbach (PDF-Datei)

Abfallbeseitungsgebühren: Dargestellt sind die derzeit geltenden Gebührensätze mit den Vergleichszahlen der Vorjahre.

Welche Abfallbehälter sind erforderlich?



Gemäß der Satzung über die Abfallentsorgung in der Gemeinde Morsbach vom 29.01.1998 ist die Vorhaltung mindestens eines Abfallbehälters für Restmüll und eines Abfallbehälters für Altpapier vorgeschrieben.

  • Sollten Sie feststellen, dass die vorhandenen Abfallbehälter nicht die richtige Größe für den tatsächlichen Anfall von Abfall / Wertstoffen haben, ist auch während des Jahres kurzfristig eine Anpassung möglich.
    - Änderungen werden schnellstmöglich durchgeführt, wenn die Mitteilung durch den  Hauseigentümer erfolgt.
  • Als Alternative bietet die Satzung über die Abfallentsorgung die Möglichkeit zur Bildung einer Entsorgungsgemeinschaft mit einem oder mehreren benachbarten Grundstücken. Eine Entsorgungsgemeinschaft ist für den Restmüllbehälter, den Papierbehälter oder für beide Abfallbehälter möglich. Die Gemeinschaft kann jederzeit gebildet, verändert oder aufgehoben werden.
    - Sollten Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, ist das selbstverständlich möglich.Voraussetzung ist die schriftliche Zustimmung aller beteiligten Hauseigentümer.

Hier finden Sie den Vordruck zur Bildung einer Entsorgungsgemeinschaft.

    Weitere Informationen erhalten Sie vormittags im Rathaus, Frau Christa Peitsch, Zimmer EG 19, Telefon 02294 / 699 122.

    Alle zur Entsorgung vorgesehenen Elektro- und Elektronikgeräte müssen separat von den übrigen Abfällen gesammelt werden. Zusätzlich besteht für die Hersteller die Verpflichtung der kostenlosen Rücknahme von Elektro- und Elektronikgeräten. Diese kostenlose Rücknahme erfolgt nur bei den dafür eingerichteten Annahmestellen.

    Die nächstgelegene Sammelstelle befindet sich:

    • Entsorgungszentrum Leppe, 51789 Lindlar, Remshagener Straße
      Telefon: 02266 / 9009–41 oder gebührenfrei unter 0800 / 805 805 0
      Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

    Info: Die Sammelstelle in Reichshof-Hunsheim wurde vom Betreiber zum 01.01.2009 aufgelöst und steht nicht mehr für Anlieferungen zur Verfügung!Info: Der Bauhof der Gemeinde Morsbach erfüllt nicht die Voraussetzungen einer Annahmestelle und ist nicht berechtigt, Elektro-Altgeräte anzunehmen.Die Transportkosten zu den Übergabestellen sind vom Anlieferer selbst zu zahlen. Diese Verpflichtung besteht für private, geschäftliche und auch für gemeindliche Anlieferungen.

    Da nicht jeder Einwohner die Möglichkeit hat, Elektro-Altgeräte zu dieser Annahmestelle zu bringen, bietet die Gemeinde Morsbach den Einwohnern von Morsbach

    • den gebührenpflichtigen Holservice für Elektro-Großgeräte (5,00 Euro pro Elektro-Großgerät; die Mitnahme von Kleingeräten erfolgt hierbei kostenlos. Die vorherige Bezahlung der Gebühren und die rechtzeitige Anmeldung mittels Elektrogeräte-Karte ist erforderlich.),

    • die Möglichkeit der kostenlosen Abgabe von Elektro- und Elektroklein-Geräten (keine Elektro-Großgeräte) beim Schadstoffmobil.

    Bitte beachten Sie die festgelegten Termine und Entsorgungshinweise auf dem aktuellen Abfallkalender.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Rathaus, Frau Peitsch, vormittags, Zimmer EG 019, Telefon 02294 / 699 122 oder bei der Abfallberatung des BAV, Telefon 0800 / 805 805 0 (gebührenfrei).

    Prima Klima Rundgang von Morsbach

    Rundgang von Morsbach

    Flurschütz herunterladen

    Die aktuellen Ausgaben des Flurschütz.
    Jetzt downloaden.

    PARTNERSTADT.
    Milly-la-Foret

    Partnerstadt Milly-la-Foret
    Morsbach ist barrierefrei